SV Rot/Weiß Mayschoß 1919 e.V.

 

Spielberichte Saison 2018/2019
B-Jugend JSG Mittelahr/Kreuzberg

03.11.2018 B-Jugend JSG Mittelahr /Kreuzberg

JSG Grafschaft – JSG Mittelahr/Kreuzberg   2:2 (1:2)

Die B-Jugend der JSG Mittelahr Kreuzberg bringt einen Punkt aus der Grafschaft mit an die Ahr

AK. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung erringt die JSG Mittelahr Kreuzberg ein Unentschieden gegen einen hart an der sportlich fairen Grenze agierenden Gastgeber aus der Grafschaft.

Es waren gerade 4 Minuten gespielt als Max Gehlken, mit einem passgenauen Zuspiel, seinen Mitspieler Dario Trelles-Vasquez bediente und dieser den Ball am herausstürmenden Torwart der Gastgeber vorbei zum 0:1 einschob.
Auch im weiteren Spielverlauf wusste das Team von der Mittelahr mit der harten Gangart der JSG Grafschaft umzugehen und den Gegner vom eigenen Gehäuse fernzuhalten.
In der 21. Minute viel dann etwas unglücklich der Ausgleich. Aus halbrechter Position konnte ein Spieler der JSG Grafschaft nicht am Schuss gehindert werden und so senkte sich der Ball über Torwart Tim Radermacher weg ins lange Eck.
Das körperlich unterlegene Team der JSG Mittelahr blieb trotz des Gegentreffers im Spiel und konnte in der 27. Minute erneut in Führung gehen.
Das zweite Tor schien eine Kopie der Ersten zu sein denn wieder passte Max Gehlken genau im rechten Moment auf Dario Trelles-Vasquez und wieder legte dieser den Ball am herausstürmenden Torwart der Grafschafter vorbei ins rechte Eck.
Die Gastgeber ihrerseits antworteten mit gleich zwei Aluminiumtreffern kurz hintereinander.
Bis zur 65. Minute hielten die Gäste von der Ahr dagegen konnten den Ausgleich letztlich jedoch nicht verhindern.
Ein Schuss aus gut 25 Metern schlug knallhart unter der Latte der Gäste ein.
Bis zum Abpfiff von Schiedsrichter Rudolf Entrup wehrte sich das Team von der Ahr erfolgreich und war am Ende mit der gerechten Punkteteilung einverstanden.

Für die JSG Mittelahr/Kreuzberg spielten:
Tim Radermacher, Daniel Adams, Felix Gabriel, Felix Dütsch, Max Gehlken, David Stephanie, Julian Keutgen, Falco Schurse, Dario Trelles-Vasquez, Luca Josten, Joel Ley, Jannik Wetzel, Tommy Hielscher, Oliver Schmitz, Alisina Safahi.

24.09.2018  B-Jugend JSG Mittelahr /Kreuzberg

SG Heimersheim – JSG Mittelahr/Kreuzberg   2:3 (2:0)

Nach einer mäßigen Partie in Adenau (0:4) zeigt die unter dem Namen JSG Mittelahr/Kreuzberg startende B-Jugendspielgemeinschaft der Vereine aus Dernau, Mayschoß, Kreuzberg und der ehemaligen JSG Ahrbrück/Hönningen eine starke Leistung gegen den Tabellennachbar SG Heimersheim.

Vom Anstoß an war der Gast von der Mittelahr spielbestimmend. Hohe Passgenauigkeit und Ballsicherheit kombiniert mit präzisem Anspiel in die Spitze prägte das Spiel in den ersten 35 Minuten der Hälfte eins. Lediglich die Abschlussschwäche vor dem Tor der SG Heimersheim verhinderte eine Führung. In der 36. Minute zeigte die Heimmannschaft dann wie einfach es sein kann ein Tor zu erzielen. Ein gefühlvoller Heber über den machtlosen Keeper Tim Radermacher sorgte für die schmeichelhafte Führung der SG Heimersheim. Mit dem Spielstand von 1:0 wurden dann die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild. Die JSG Mittelahr/Kreuzberg dominierte das Spiel aber der Gastgeber aus Heimersheim erhöht nach schöner Einzelleistung des Mittelstürmers auf 2:0. Trotz allem hatten die Anhänger des Teams von der Mittelahr gespürt, dass die Messe hier noch nicht gelesen war denn keiner der Spieler signalisierte Enttäuschung oder Frust. Einen Freistoß aus ca. 18m halblinker Position zirkelte Julian Keutgen an den langen Pfosten, wo er an Mann und Maus vorbei den Weg ins Tor der SG Heimersheim fand. Genau zum richtigen Zeitpunkt denn jetzt wollten die Gäste von der Mittelahr mehr und glichen nur kurze Zeit später durch einen Flachschuss von der Strafraumkante aus. Dario Trelles-Vasquez zeigte sich für den schönen Treffer verantwortlich. Mit dem 2:2 war das Spiel wieder offen und es war deutlich zu spüren, dass niemand im Team der JSG Mittelahr mit dem einen Pünktchen zufrieden sein wollte zumal der Gastgeber durch den schnellen Ausgleich stark verunsichert wirkte. So kam es 8 Minuten vor Spielende nach klarem Foulspiel im Strafraum der SG Heimersheim zum berechtigten Elfmeter. Dem sehr gut leitenden Schiedsrichter Franz Keller blieb bei dieser Aktion keine Wahl und deutete sofort auf den Punkt. Kapitän Julian Keutgen übernahm die Verantwortung und trat zum Strafstoß an. Nach kurzem Anlauf schlug der Ball unhaltbar unten rechts im Tor der SG Heimerheim ein. In den verbliebenen Minuten passierte nicht mehr viel sodass die JSG Mittelahr/Kreuzberg glücklich aber verdient mit 3 Punkten im Gepäck die Heimreise antrat.