SV Rot/Weiß Mayschoß 1919 e.V.

 

 

 


NEUIGKEITEN:


Zurück zur Übersicht

29.03.2019

1. Mannschaft: SV Rot/Weiß Mayschoß – SG Franken/Königsfeld 3:5 (3:0)

Die SG Franken/Königsfeld dreht die Partie in den letzten zehn Minuten
AB. 3:0 geführt und 3:5 verloren. Im Lager der Rot/Weißen sah man nach dem Abpfiff von Schiedsrichter Rudolf Weiß nur betretene Gesichter. Die Gastgeber hatten die Riesenchance verpasst, durch einen Sieg über den Tabellenzweiten noch einmal ernsthaft in den Kampf um die Meisterschaft in der Kreisliga C einzugreifen.

Auf dem gut bespielbaren Rasen im Mayschosser Nussbaumstadion und bei angenehmen Temperaturen hätten die Gäste schon nach 47 Sekunden in Führung gehen können, aber ein zu schwach geschossener Schuss aus dem Fünfmeterraum wurde von einem Abwehrspieler zur Ecke abgewehrt. Aus der folgenden Rechtsecke ergab sich die zweite dicke Torchance für die SG, diesmal strich der Schuss um Zentimeter über die Torlatte. Auf der Gegenseite versprang RW-Sturmführer Tom Wolff in der 5. Minute der Ball in aussichtsreicher Position im gegnerischen Strafraum.

Wie aus dem Nichts fiel in der 8. Minute das 1:0 für die Hausherren. Eine hohe Flanke in den Strafraum verlängerte Frankens Marco Ströhuber unglücklich ins eigene Tor. Der Tabellenzweite hatte sich von diesem Schock noch nicht erholt, als Tom Wolff nur eine Minute später (9.) einen als Befreiungsschlag aus der eigenen Hälfte von Lukas Bäcker in den Frankener Sechzehner geschlagenen Ball aufnahm und diesen, unhaltbar für SG-Keeper Kevin Wagner, im Tor unterbrachte.

Obwohl die Gäste in der Folgezeit durchaus mehr vom Spiel hatten, und in der 27. Minute Jan Lüttel mit einem 30 m-Freistoß nur knapp an RW-Torhüter Thomas Baur scheiterte, mussten sie in der 34. Minute den dritten Treffer, wieder durch ein Eigentor, zum 3:0 für Mayschoß hinnehmen. Eine scharfe Hereingabe von Tom Wolff von der rechten Außenbahn in den Frankener Fünfmeterraum wehrte Matthias Gasper ins eigene Tor ab. Die Riesenchance sogar noch vor der Halbzeit auf 4:0 zu erhöhen, vergab in der 45. Minute Simon Keutgen, bei dessen Schuss aus etwa 8 m der Ball die Torlatte touchierte.

Nach dem Seitenwechsel entfesselten die Schützlinge von SG-Trainer Thomas Ockenfels einen wahren Sturmwirbel und schon nach fünf Minuten (50.) erzielte Atdhe Selaj nach einer Rechtsecke aus dem Gedränge vor dem Mayschosser Tor heraus den Anschlusstreffer zum 3:1. Zwei Minuten später (52.) verpasste Tom Wolff die prompte Antwort, als er nach einer Linksflanke von Lukas Bäcker 10 m vor dem Tor freistehend den Ball knapp über den Querbalken setzte. In der Folge wogte das Spielgeschehen, mit spielerischen Vorteilen für die Gäste, hin und her und es ergaben sich Torchancen auf beiden Seiten, die jedoch ungenutzt blieben.

Man notierte bereits die 81. Minute, als eine Flanke von der linken Außenbahn in den Mayschosser Strafraum von Jan Lüttel aus kurzer Entfernung über die Torlinie zum 3:2-Anschlusstreffer geschoben wurde. Nach diesem Tor brach die Abwehr der Gastgeber gegen einen immer stürmischer attackierenden Gegner regelrecht in sich zusammen, und ein krasser Abspielfehler in der eigenen Hälfte ermöglichte Lukas Beinfohr in der 83. Minute den nicht mehr für möglichen gehaltenen Ausgleich zum 3:3. Nur zwei Minuten danach (85.) verhinderte nur die Torlatte nach einem Kopfball von Mario Eduardo Trelles-Vasquez die Gästeführung zum 3:4. Die durfte er jedoch weitere zwei Minuten später (87.), nach einem erneuten Patzer in der Mayschosser Abwehr, bejubeln. Das Debakel für die Hausherren machte dann Lukas Beinfohr mit seinem zweiten Tor zum 3:5-Endstand in der Nachspielzeit (90. + 4) perfekt.

Torfolge:

1:0 (8., Marco Ströhuber –ET-)., 2:0 (9., Tom Wolff), 3:0 (34., Jan Lüttel –ET-), 3:1 (50., Atdhe Selaj), 3:2 (81., Jan Lüttel), 3:3 (83., Lukas Beinfohr), 3:4 (87., Mario Eduardo Trelles-Vasquez), 3:5 (90. + 4, Lukas Beinfohr)

Für den SV Rot/Weiß Mayschoß kamen zum Einsatz:

Thomas Baur, Christian Ley, Timo Schall, Lukas Metzinger, Leon Schmitt, Manuel Baltes (21., Loic Lutu-Sungani), Daniel Görres, Marvin Keutgen (36., Jonas Hallerbach), Simon Keutgen, Lukas Bäcker (79., Lush Kerellaj, Tom Wolff

Schiedsrichter: Rudolf Weiß, TuS Löhndorf

Zuschauer: 50

Vorschau:

Zu ihrem nächsten Spiel müssen die Rot/Weißen am Samstag, dem 6. April 2019 um 17.00 Uhr auf dem Rasenplatz in Dümpelfeld gegen die SG Ahrtal/Hönningen II antreten. Im Hinspiel gab es am 28. September 2018 gegen diesen Gegner einen 5:3-Sieg.



Zurück zur Übersicht


kommende Spiele und Termine

26.04.2019
Senioren: SV Mayschoß : FC Niederlützingen
Fr. 19:30 Uhr Mayschoß, Rasenplatz , Ahr-Rotweinstr. 53508 Mayschoß   mehr


 

Empfehlen
SV Mayschoß
Teams
1. Mannschaft
Alte Herren
B-Jugend
C-Jugend
D1-Jugend
D2-Jugend
E-Jugend
F-Jugend
Bambini
Spielberichte
1. Mannschaft 2018/2019
B-Jugend 2018/2019
C-Jugend 2018/2019
D1-Jugend 2018/2019
D2-Jugend 2018/2019
E-Jugend 2018/2019
F-Jugend 2018/2019
ältere Berichte
1. Mannschaft 2015/2016
1. Mannschaft 2014/2015
D1-Junioren 2015/2016
D2-Junioren 2015/2016
Spielpläne
1. Mannschaft
B-Jugend
C-Jugend
D1-Jugend
D2-Jugend
E-Jugend
F-Jugend
Vereinsbroschüren
Broschüre 2015/2016
Broschüre 2014/2015
Festschrift 75 Jahre
Entenrennen
Vereinshymne
Sonstiges
Sponsoren
Mitgliederinfos
Vorstand
Vereinssatzung
Impressum
Datenschutz
Fußballschule
Kontakt / Anfahrt