SV Rot/Weiß Mayschoß 1919 e.V.

 

Presseberichte Saison 2019/2020
D-Jugend JSG Mayschoß

16.11.2019 JSG Mayschoß/Dernau/Kreuzberg : JFV Zissen III 6:0

D-Jugend mit weiterem Erfolg

Das letzte Spiel der Hinrunde bescherte Jonas Görres, Michael Solbach, Ole Blasius, Daniel Solbach, Florian Faltin, Endrit Thaqi, Maximilian Gärtner, Paul Luca Schenk, Lukas Schumacher, Alexander Faltin, Ensar Lotinac und Nolan Beckers das Rückspiel gegen die JSG Zissen 3.
Alexander und Daniel halfen der D-Jugend aus der E -Jugend ebenso nochmals aus, wie Mathias Kron und Christian Schumacher, die den beruflich verhinderten Trainer Marc Ruhs vertraten.
Da der Schiedsrichter nicht erschien, griff Johnny Schenk auch noch zur Pfeife.
Die Mannschaft stand tief in des Gegners Hälfte, um das Spiel komplett in die Zissener Hälfte zu verlegen. Der Lohn waren 5 Tore in den ersten 14 Minuten von Endrit (3) und Florian (2) zur 5:0 Führung.
Zissen tauschte dann den Torwart, der frisch motiviert eine gute Leistung brachte.

Auch die JSG Dernau konnte das Anfangsniveau nicht komplett halten, aber alle Spieler bekamen wieder viel Spielzeit und Lukas traf noch zum 6:0 Endstand.
Damit spielt die Truppe mit 19 Punkten verdientermaßen in der Kreisliga, für die sie sich mit ihrer Leistung klar qualifiziert hat.


06.11.2019 JSG Kempenich : JSG Mayschoß/Dernau/Kreuzberg 2:3

Ohne 7 zum Auswärtssieg

Am Mittwoch, den 6.11 spielte die D-Jugend der JSG Mayschoß in Rieden gegen die JSG Kempenich.

Oder genauer gesagt, was nach 7 Ausfällen und mit Spielern der E-Jugend noch übrig war.

So manch ein D-Jugendlicher spielte auf ungewohnter Position. Michael Solbach ging als Feldspieler ins Tor, Ole Blasius, Florian Faltin, Lilith Hammers, Maximilian Gärtner, Endrit Thaqi und Ensar Lotinac wurden von Trainer Marc Ruhs taktisch entsprechend aufgeteilt.
Und aus der E-Jugend wirkten die Geschwisterkinder Daniel Solbach und Alexander Faltin mit.
Beide zeigten eine tolle Leistung. Daniel musste sich gegen den besten Angreifer der Kempenicher erwehren. Auch wenn er treffen sollte, machte Daniel das sehr gut.
Alexander als Jahrgang 2010 spielte ganz nach Trainervorgabe „keine Angst vor großen Spielern“. Die D-Kicker an dem Tag ließen mit frischer Kraft den Ball gut laufen und gleich in der 5. Minute ließ Maximilian das 1:0 folgen.
Derart motiviert schienen die Ahrkicker die widrigen äußeren Bedingungen mit Dauerregen mit Kälte und den entsprechenden Platzverhältnissen einfach auszublenden.
Der Gegner wurde gut vom Tor weggehalten und Endrit sorgte mit dem 2:0 für ein Polster, dass man noch brauchen sollte, denn der gut aufgelegte Kempenicher Angreifer Connor Schier setzte seine Duftmarke und es hieß direkt 2:1.

Zur Pause wurde noch mal etwas umgestellt, um wieder besser vor das gegnerische Tor zu kommen.
Jetzt wurde es ein Kampfspiel und alle Mayschoßer gingen über ihre Grenzen, um trotz aller Schwierigkeiten die Kreisliga heute zu sichern.
Endrit traf zum 3:1, man vergab dann gute Möglichkeiten, bei drei Fouls an Maximilian war es eher Strafstoß als nicht und dann fiel auch noch das 2:3.
Aber auch das konnte meist gut weggearbeitet werden.
Jeder ging über sein Limit und dann hielt Michael noch eine 1000% Chance der Gastgeber und dann war der Auswärtssieg mit Hindernissen perfekt. „Das schafft mit solchen Vorraussetzungen bei Weitem nicht jede Mannschaft.
Das macht schon sehr Stolz.
Toll, wie die E-Jugendlichen spontan aushalfen und eine echte Hilfe waren“, freute sich Trainer Marc Ruhs und wünschte allen kranken und verhinderten Spielern die baldige glückliche Genesung.

26.10.2019 JSG Mayschoß/Dernau/Kreuzberg : JSG Ahrtal Ahrbrück 9:0

D-Jugend zurück in der Erfolgsspur 

Am Samstag, den 26.10 gab es für die D-Jugend der JSG Mayschoß das Rückspiel gegen die JSG Ahrbrück.
Am Ende sorgten Jonas Görres, Michael Solbach, Ole Blasius, Lilith Hammers, Florian Faltin, Maximilian Gärtner, Arne Kron, Endrit Thaqi, Lukas Knieps, Paul Luca Schenk, Tim Bongard, Ensar Lotinac und Kyle Mandt für einen klaren 9:0 Erfolg, bei dem in der ersten Halbzeit noch nicht alles rund lief.
Der Weg zurück in die Erfolgsspur war durch einige Fehlpässe und fahrlässig vergebene Chancen zunächst noch holprig. Lukas und Arne sorgten aber trotzdem für die 2:0 Pausenführung.

Doch dann wurden die tapferen und kämpferisch verbesserten Gäste doch schier überrollt. Der Ball lief deutlich flüssiger und die Chancenverwertung gelang nun schneller.
Und mit Maximilian (3), Arne (1), Endrit, Paul Luca und Florian hatte man am Ende fünf verschiedene Torschützen.
Nun kann man am 6.11 mit einem Erfolg in Kempenich den Einzug in die Kreisliga perfekt machen.



16.10.2019 Grafschafter JSG : JSG Mayschoß/Dernau/Kreuzberg 4:1

D-Jugend mit erster Saisonniederlage 

Ausgerechnet im Spitzenspiel bei der JSG Grafschaft erwischten die D-Jugendlichen der JSG Mayschoß einen mehrheitlich gebrauchten Tag.
Vielleicht wollten Jonas Görres, Michael Solbach, Arne Kron, Lilith Hammers, Florian Faltin, Lukas Knieps, Paul Luca Schenk, Maximilian Gärtner, Endrit Thaqi, Ole Blasius und Ensar Lotinac einfach zu sehr zeigen, dass sie ein Spitzenspiel gewinnen können und wirkten äußerst unruhig und verkrampft.
Das Ganze gipfelte dann in einem Eigentor nach einer an sich harmlosen Hereingabe und es hieß 0:1 aus der Sicht der Ahrkicker.
Mitte der ersten Hälfte klappte es etwas besser und Maximilian hätte durchaus ausgleichen können, aber die spielerisch gut aufgelegten Gastgeber hätten auch treffen können.

Die zweite Hälfte begannen die Gastgeber dann noch druckvoller, während die Ahrkicker weiterhin nicht in Fahrt kamen.
So erhöhten sie in der 34. und 40. Minute gekonnt auf 3:0.
Jetzt aber ließen die Mayschoßer sich zumindest nicht hängen und Ensar traf 13 Minuten vor Schluss zum 1:3.
Die Ahrkicker waren nun gewillt, noch das Bestmögliche herauszuholen, aber es sollte nun zu allem Unglück das zweite Eigentor zum 1:4 folgen und damit war das Spiel entschieden.
„Nun versuchen wir halt den 2. Platz zu sichern, um uns ebenfalls für die Kreisliga zu qualifizieren. Solche Tage gibt es nun mal im Fußball“, richtete Trainer Marc Ruhs schon den Blick nach vorne.


21.09.2019 JSG Mayschoß/ Dernau/Kreuzberg : JSG Kempenich 5:1 

D-Jugend mit nächstem Erfolg

Das Heimspiel der JSG Mayschoß bescherte das Duell gegen die JSG Kempenich.
Aus dem Kampf um Platz 2 und dem Ticket für die Kreisliga machten Jonas Görres, Nolan Beckers, Paul Luca Schenk, Lilith Hammers, Florian Faltin, Ole Blasius, Endrit Thaqi, Maximilian Gärtner, Lukas Schumacher, Ensar Lotinac, Kyle Mandt, Tim Bongard und Michael Solbach ein äußerst einseitiges und dominantes Spiel.
Schon nach 9 Minuten stand es 2:0 durch die Treffer von Lukas und zudem wurden schon bis dahin klare Chancen vergeben.
Die Blau/Gelben waren aber fortan Großchancenvergeber, während Kempenich gar keine Chance trotz einiger Ecken bekam.

Nach der Pause gab es 15 konzentrierte und konsequente Minuten und es hieß schnell 5:0.
Lukas durfte 2 mal vollenden und Ensar gelang sein erstes Pflichtspieltor überhaupt.
Auch weitere Spieler hätten ihre Leistung belohnen können.
Die letzten 10 Minuten war man dann leider zu nachlässig und so konnte Kempenich das 1:5 erzielen.

„Der Sieg war völlig verdient und das ist auch gut so.
Manche Situationen müssen noch besser gelöst werden, aber wir sind auf Kurs Kreisliga“, zog Trainer Marc Ruhs ein erstes Fazit.


JSG Ahrtal Ahrbrück : JSG Mayschoß/ Dernau/Kreuzberg 0:8

Erfolg im Nachbarschaftsduell

Am Samstag, den 14.09 spielte die D-Jugend der JSG Mayschoß bei der JSG Ahrbrück.
Hierbei konnten Jonas Görres, Ole Blasius, Arne Kron, Lilith Hammers, Florian Faltin, Endrit Thaqi, Maximilian Gärtner, Paul Luca Schenk, Lukas Schumacher, Nolan Beckers, Tim Bongard, Kyle Mandt und Ensar Lotinac einen klaren und nie gefährdeten 8:0 Erfolg erspielen.
Die Gastgeber wurden gut zugestellt, die Raumaufteilung stimmte und auf dem harten Ascheplatz wurde auch immer wieder versucht, gut zu kombinieren.
Die Blau/Gelben gestatteten dem Gegner überhaupt nur drei Torchancen und so war der klare Erfolg auch verdient.
Maximilian (3), Lukas (3), Arne und Tim trafen über 4:0 zur Halbzeit zum Endstand. „Es gab zwar noch die ein oder andere Länge im Spiel und dennoch sind sogar noch etliche Chancen vergeben worden“, fasste Trainer Marc Ruhs die Überlegenheit in Worte.

04.09.2019 JSG Mayschoß/ Dernau/Kreuzberg : JSG Grafschschaft 1:1

D-Jugend startet mit Remis

Am Mittwoch, den 04.09.19 startete die D-Jugend der JSG Mayschoß zu Hause gegen die Grafschafter SG in die neue Saison.
Gegen einen geschätzten direkten Konkurrenten um einen Platz zur Qualifikation für die Kreisliga hatte Trainer Marc Ruhs mit Jonas Görres, Michael Solbach, Arne Kron, Lilith Hammers, Florian Faltin, Ole Blasius, Endrit Thaqi, Maximilian Gärtner, Lukas Schumacher, Nolan Beckers, Paul Luca Schenk, Ensar Lotinac, Tim Bongard und Kyle Mandt alle Spieler/innen an Bord und es begann eine erwartet ausgeglichene Partie.
Als der Gast mit einem Lattentreffer wohl das Momentum auf seiner Seite sah, gelang der Heimneun das 1:0 durch Maximilian nach einem unsauber geklärten Standart.
Aber auch in der zweiten Hälfte startete Mayschoß mit Latte und klaren Möglichkeiten, um dann nach einem Fehler im Abwehrverhalten das 1:1 zu bekommen.
Spielerisch haben beide Teams noch Luft nach oben und so darf man nach dem gerechten Unentschieden gespannt auf das Rückspiel sein.


17.08.2019 JSG Mayschoß/ Dernau/Kreuzberg

Turnier in Kripp

Am 17.08.19 nahm die D-Jugend im Zuge der Saisonvorbereitung beim Vito-Cup in Kripp teil.
Dort trafen Jonas Görres, Michael Solbach, Ole Blasius, Arne Krohn, Florian Faltin, Endrit Taqi, Maximilian Gärtner, Lilith Hammers, Lukas Schumacher und Nolan Beckers ausschließlich auf höherklassige Gegner aus der Bezirksliga mit Remagen 1 und Metternich 1 und dem Rheinlandligisten Neitersen/Altenkirchen.
Auch wenn es bei der 15 minütigen Spielzeit drei Niederlagen gab, konnte an dem Spielsystem gearbeitet werden. Die Aufteilung war jetzt schon erkennbar besser und die Gegentore entstanden aus der individuellen Klasse der Gegner.
Torwart Jonas konnte sich etliche Male gut auszeichnen und war auch in der Strafraumbeherschung stark.
„Alle Ergebnisse waren im Rahmen und es war Struktur zu erkennen“, war Trainer Marc Ruhs zufrieden mit dem Gezeigten.